Prana Flow® Vinyasa Yoga

Prana Flow® Vinyasa Yoga ist eine energetische, transformierende Yoga Form, die durch Shiva Rea, aus dem Vinyasa Flow Yoga weiterentwickelt wurde.

Prana Flow® Vinyasa Yoga aktiviert die Lebensenergie (Prana) durch Körperübungen (Asanas), die sinnvoll aneinander gereiht werden (Vinyasa) und fliessend ineinander übergehen, so dass ein Atem- und Bewegungsfluss (Flow) entsteht. Shiva Rea entwickelte ihren Stil, um die Asanas zum Leben zu erwecken und den Flow zwischen Atem und Bewegung auf alle Bereiche unseres Lebens zu übertragen.

Eine Prana Flow® Vinyasa Yoga Lektion wird von Musik begleitet und enthält Mudras (Gesten), Mantras (Gebetssingen), Bewegungsmeditation, Pranayama (Atemübungen), Asanas (Körperübungen) und Entspannung oder Meditation. Mudras, Mantras, Bewegungsmeditation und Pranayama oder Meditation werden je nach Fokus der Lektion integriert und kommen nicht zwingend in jeder Yoga Stunde vor.

Shiva Rea will nicht nur Yoga praktizieren, sondern Yoga leben. Im Prana Flow® Vinyasa Yoga werden wir aufgerufen Prana, die Quelle des Atems, der universellen Lebensenergie und der bewussten Intelligenz, als die Essenz des Yoga und des Lebens selbst zu erfahren. Der Yoga soll uns intuitiv öffnen, diese kraftvolle Energie aufzunehmen und die Bewegungsrichtungen des Prana auf subtile Weise wahrzunehmen und in unseren Alltag zu integrieren.

Durch den Einfluss der Lehren von Krishnamacharya, dem Ayurveda, Tantra und Bhakti, wird Prana Flow® Vinyasa Yoga zu einem lebendigen und kreativen Yoga, der uns einen Weg eröffnet, alte Angewohnheiten und Glaubenssätze zu transformieren und das in uns schlummernde Potential und die eigene Kreativität zu entdecken und zu befreien.

Allen Yogarichtungen gemeinsam ist das selbstverantwortliche Forschen nach Wegen, um aus leidvollen Zuständen auszubrechen und zu mehr Glück, Freiheit und Bewusstsein zu finden, so dass unser Wohlbefinden, unsere Zufriedenheit, Dankbarkeit und allumfassende Liebe zunimmt.

Prana Flow® Vinyasa Yoga

Prana

Prana stellt die alles durchdringende Lebensenergie dar, die durch Energie- bzw. Körperverschlüsse (Bhandas) gehalten und durch die Ausrichtung der Asanas geleitet werden kann.

Vinyasa

Vinyasa ist aus zwei Sanskrit-Begriffen zusammengesetzt, die je nach Zusammenhang unterschiedlich übersetzt werden können. Nyasa bedeutet setzen, stellen, legen oder anordnen und entspricht damit ungefähr dem englischen to put. Die Silbe vi meint, dies auf eine bestimmte Weise zu tun.

Die Definition von Vinyasa Yoga besteht somit darin, sich auf eine bestimmte, vorgeschriebene Art in eine neue Position zu begeben. Als Vinyasa werden natürliche Bewegungen, die in Harmonie von einem Zustand in den nächsten hinübergleiten bezeichnet: z.B. der Übergang der Jahreszeiten, die Bewegungen von Ebbe und Flut, von Tag und Nacht bzw. Nacht und Tag, der Fluss der Ein- und Ausatmung oder gar das Gleiten durch den Sonnengruss selbst.

Der Atem stellt dabei das wichtigste Hilfsmittel dar, weil er stetig und gleichmässig fliesst, unsere Gedanken beruhigt und unsere Achtsamkeit im Hier und Jetzt verankert, die Körperbewegungen führt und dadurch dem Yoga den Rhythmus gibt.

Vinyasa Yoga hat sich aus dem Hatha Yoga entwickelt und greift auf dessen Asanas zurück.

Flow

Diese fortlaufende Bewegung von harmonischen Übergängen, also auch der Wechsel von einer Asana in die nächste, zeichnet Vinyasa Yoga aus. Werden die Asanas miteinander zu einem beständigen Fluss verbunden, spricht man auch von Flow. Dieser Fluss mach bewusst, dass keine Form beständig ist und festgehalten werden kann, sondern stets in etwas anderes, etwas neues übergeht.

Ayurveda

Jede Prana Flow® Vinyasa Yoga Lektion basiert auf einem der fünf Elemente Erde, Wasser, Feuer, Luft und Äther, die von Shiva Rea aus der Ayurveda Lehre übernommen und integriert worden sind.

Tantra

Das Ziel des Tantrismus ist die Einswerdung mit dem Absoluten und das Erkennen der höchsten Wirklichkeit. Da angenommen wird, dass diese Wirklichkeit energetischer Natur ist und Mikrokosmos und Makrokosmos verwoben sind, führt der Tantrismus äußere Handlungen als Spiegel innerpsychischer Zustände aus.

Bhakti

Bhakti ist im Hinduismus die Bezeichnung für den Weg der liebenden Hingabe an Gott, der meist als persönlich angesehen wird. Dabei nutzt Bhakti Gefühle als einen Weg, Gott nahezukommen oder sich mit ihm oder ihr zu vereinen. Bhakti steht aber auch für die Hingabe an einen Guru, der als Verkörperung Gottes angesehen wird, oder in der Form einer persönlichen Gottheit, die das Absolute zum Zwecke der Anbetung verkörpert.

Krishnamacharya 

Tirumalai Krishnamacharya (1888-1989) war ein indischer Yogalehrer, ayurvedischer Heiler und Gelehrter. Obwohl er sein Geburtsland Indien nie verlassen hatte, gilt er als einer der einflussreichsten Yogalehrer des 20. Jahrhunderts und als Vater des modernen Yoga. Eines seiner wichtigsten Anliegen war die Kombination von Yogatechniken, Entspannung und Ayurveda und deren Anpassung an die individuellen Bedürfnissen seiner Schüler.

Krishnamacharya liess die Hatha Yoga Praxis wieder aufleben und entwickelte ihn in den 1960er Jahren weiter zum dynamischen Vinyasa Hatha Yoga, bei dem der Atem mit der Bewegung kombiniert wird. Sein Wissen und Unterrichten beeinflusste den Yoga auf der ganzen Welt. Einige seiner Schüler zählten später zu den renommiertesten Yoga Lehrern überhaupt, wie z.B.:

  • T. K. V. Desikachar (1938-2016) war der Sohn Krishnamacharyas. Er entwickelte den Viny Yoga, der den individuellen Bedürfnissen der Schüler angepasst wird und die therapeutische Nutzung von Yoga unterstützte.
  • Indra Devi (1899-2002) war die erste Yogalehrerin überhaupt. Sie reiste rund um die Welt, um Yoga zu vermitteln: 1939 eröffnete sie das erste Yogastudio in Shanghai, 1948 eines in Hollywood, ermöglichte 1960 den Yogaunterricht in der Sowjetunion, eröffnete 1961 ein Yogastudio in Mexiko, lebte ab 1977 in Sri Lanka und zog 1982 nach Buenos Aires.
  • B. K. S. Iyengar (1918-2014) war der Schwager von Krishnamacharya und Gründer des Iyengar Yoga. Er systematisierte die Asanas (Körperübungen), führte die genauen Ausrichtungen ein und integrierte und entwickelte zahlreiche Yoga Hilfsmittel.
  • K. Pattabhi Jois (1915-2009) gilt als bedeutender Vertreter des Hatha Yoga. Er entwickelte den Ashtanga Yoga, mit dynamischen und festgelegten Bewegungsabfolgen (Vinyasa), die mit dem Atem verknüpft werden. Ashtanga Yoga zählt zu den wichtigsten, ausgefeiltesten und schwierigsten Systemen des Hatha Yoga. Viele Moderen Hatha Yoga Stile wie Power Yoga, Vinyasa Flow etc. leiten sich daraus ab. 

Wie wird trainiert?

Die Lektionen finden in kleinen Gruppen mit maximal 9 Teilnehmenden, mit individueller Betreuung statt. Trainiert wird in Trainingskleidung. Die Lektionen basieren auf einem der fünf Elemente. Viele Übungen können entsprechend den persönlichen Fähigkeiten der Teilnehmenden angepasst werden. Schnuppern und Einstieg sind jederzeit nach Voranmeldung möglich.

Preise

Einzeleintritte 75 Minuten
Einführungs-/Schnupperlektion
bis 10 x
ab 10 x
ab 20 x
ab 50 x
18.–
36.–
33.–
30.–
27.–
Abonnemente 75 Minuten
1./2. 10er Abo
3./4. 10er Abo
ab 5. 10er Abo
1. 20er Abo
2. 20er Abo
ab 3. 20er Abo
40er Abo
Flatrate Abo
330.–
300.–
270.–
660.–
600.–
540.–
1’080.–
2’100.–

Einzeleintritte sind jeweils bar vor Ort zu bezahlen. Die vergünstigten Preise der Gruppentrainings gelten für ununterbrochene Kursteilnahmen. Als Unterbruch gilt, wenn die Trainings länger als drei Kalendermonate nicht besucht werden.

Abonnemente sind per Rechnung bzw. via Online-Banking innerhalb von 30 Tagen zu begleichen.

Bei Bedarf können auch Einzellektionen im gewünschten Umfang vereinbart werden: 5 Minuten à 10.- (60 Minuten à 120.-).

Nehmen Sie Kontakt auf

Melden Sie Sich noch heute für eine Einführungs- oder Schnupperstunde an: 076 580 20 28 oder kontakt@bewegt-entspannen.ch. Wir freuen uns darauf, Sie in Prana Flow Vinyasa Yoga einzuführen und Ihnen zu zeigen, wie Sie Atmung und Bewegung miteinander in Einklang bringen.

Stundenplan

  Von Bis Trainer Kursort
Mittwoch 17:45 19:00 Nicole Almodovar Studio Aarbergergasse 30
Mittwoch
17:45 - 19:00 - mit Nicole Almodovar - bei Studio Aarbergergasse 30

Kurs Informationen

 Anzahl Wochen52
 Ab: 01.01.2019
 Weiter: 20.02.2019
 Wochentage:
Mi
Jetzt registrieren

Klasse Trainer